Organisation

Logo der Tiroler Kulturservicestelle

Überblick

Seit über 45 Jahren vermittelt die Tiroler Kulturservicestelle Kulturveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler. Von den Anfängen im Schuljahr 1974/75 mit einigen wenigen ersten Veranstaltungen ist die Zahl mittlerweile auf über 2.600 angestiegen.

Die Tiroler Kulturservicestelle sendet zu Beginn eines jeden Schuljahres ein Jahresprogramm an alle Tiroler Schulen. Aus diesem Katalog von ca. 300 Angeboten können die Schulen Angebote auswählen.

Neben der Kontaktaufnahme mit den Kulturschaffenden übernimmt die Kulturservicestelle den größten Teil der Organisation. Sie erstellt für die Kulturschaffenden, die nicht aus Tirol kommen, Veranstaltungsreihen, reserviert die notwendigen Unterkünfte, kümmert sich um den Transport, besorgt die Auszahlung des Honorars sowie die Abrechnung und Dokumentation.

Die Kulturservicestelle ist eine österreichweit einzigartige Einrichtung. Sie ist ein Referat in der Bildungsdirektion für Tirol. Das Team der Tiroler Kulturservicestelle setzt sich zusammen aus:

Mag. Kurt ARNOLD
Leitung und Koordination
Musik, Bildende Kunst
Montag und Mittwoch
Teambesprechung: Dienstag, 16.00-18.00 Uhr
+43 512 9012-9114    

Mag. Klaus MACHAJDIK
Literatur, Medien, Theater, Mus. päd. Projekte, Sonderprojekte
Dienstag und Donnerstag
+43 512 9012-9115

Tiroler Kulturservicestelle
A-6020 Innsbruck, Heiliggeiststraße 7, III. Stock
tks [at] bildung-tirol [dot] gv [dot] at
Fax: (0512) 9012-749105             

Geschichte

Gegründet wurde die Tiroler Kulturservicestelle durch Dr. Fritz Prior, dem ehemaligen Kulturreferenten des Landes Tirol und Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates für Tirol, im Anschluss an das „Jahr der musischen Bildung“ 1974/75.

Ziel ist die Förderung des Musischen als Gegengewicht zum Technisch-Rationalen. Dies soll vor allem durch die Begegnung von Kulturschaffenden mit Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Unterrichts geschehen.

Gespräche und Diskussionen im kleinen, überschaubaren Rahmen sind daher wichtiger als Großveranstaltungen oder reine Lesungen und Konzerte. Angesprochen werden Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen im ganzen Bundesland, an Volksschulen, Mittelschulen, Sonderschulen und Polytechnischen Schulen, an den Berufsschulen, den Gymnasien, den Handelsschulen und Handelsakademien, an der HTL, den Humanberuflichen Schulen, den Schulen für wirtschaftliche Berufe, an den Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und den verschiedenen Kollegs.

Bis zum Ende des Schuljahres 2018/19 konnten insgesamt 68.931 Veranstaltungen durchgeführt werden.

Finanzierung

Der größte Teil der Veranstaltungskosten wird vom Land Tirol (Kulturabteilung) getragen.

Land Tirol
Tiroler Versicherung

Die Tiroler Versicherung ist seit dem Jahr 2004 Sponsor der Tiroler Kulturservicestelle.

 

Für gemeinsam durchgeführte Projekte refundiert KulturKontakt Austria Teile der bzw. die gesamten Kosten.

Kultur Kontakt Austria

Kontonummer für den notwendigen Selbstbehalt bei den TKS-Veranstaltungen:
Tiroler Kulturservicestelle
Raiffeisen Landesbank
IBAN: AT16 3600 0001 0182 9407
BIC: RZTIAT22

Bei Überweisungen bitte Name des/der Kulturschaffenden, Veranstaltungsdatum und Schulbezeichnung angeben.