Bildung für nachhaltige Entwicklung - Auszeichnung 2021

von Bildungsdirektion für Tirol
15. April 2021

Auf dem Weg zur Umsetzung des UNESCO-Programms „Aktionsrahmen Bildung 2030“ sucht das Forum Umweltbildung gemeinsam mit dem Bundesministerium für Klimaschutz nach nachhaltigen Bildungsprojekten, die Kooperationen schaffen, Akteurinnen und Akteure mobilisieren und Transformationen anstoßen. Ziel ist es, die Rolle von Bildung für nachhaltige Entwicklung in Österreich vor den Vorhang zu holen.

Bildungsakteurinnen und -akteure, die Projekte rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und die 17 SDGs umsetzen, können diese ab sofort bei der BNE-Auszeichnung 2021 des Forum Umweltbildung einreichen.

Ob nachhaltiges Generationenprojekt, Jugendklimakonferenz oder Green Campus, das Forum Umweltbildung sucht im Rahmen des UNESCO-Programms „Aktionsrahmen Bildung 2030“ gemeinsam mit dem Bundesministerium für Klimaschutz nach nachhaltigen Bildungsprojekten, die Kooperationen schaffen, Akteur*innen mobilisieren und Transformationen anstoßen.

Dabei könnt ihr nicht nur tolle Preise gewinnen, die BNE-Auszeichnung zeigt euch auch, dass ihr mit eurer Arbeit nicht alleine seid. Zeigt euer Engagement und reicht euer Projekt bis zum 16. Mai 2021 in einer der folgenden Kategorien ein:

  • Kooperieren: Projekte, in denen unterschiedliche Partner*innen auf besondere Weise kooperieren, um gemeinsam größere Wirkungen zu erzielen.
  • Mobilisieren: Projekte, in denen besonders viele Menschen und Organisationen mobilisiert werden, sich für die 17 Nachhaltigkeitsziele einzusetzen.
  • Transformieren: Projekte, die besonders umfassende Veränderungen hin zu einer lebenswerten Zukunft anstoßen bzw. umsetzen.

Die Einreichkriterien, hilfreiche FAQs und das Einreichformular findet ihr auf der Website des Forum Umweltbildung.